Zurück

In Dubai beginnt eine neue Ära der autonomen Personenbeförderung. Hier ist nicht das autonom fahrende Auto auf der Straße gemeint, die Beförderung zur Luft ohne Piloten ist das Thema einer bereits Wirklichkeit gewordenen Entwicklung. Ein deutsches Unternehmen spielt dabei eine Schlüsselrolle. Dubai beginnt 2017 weltweit einen ersten Testbetrieb autonomer Lufttaxis mit dem Volocopter, ein Produkt eines deutschen Unternehmens (e-volo GmbH) aus Bruchsal.

Die Vision wird Realität: Die staatliche Verkehrsbehörde Roads and Transport Authority (RTA) von Dubai hat eine Vereinbarung mit e-volo GmbH über den regulären Testbetrieb von autonomen Lufttaxis in dem Emirat geschlossen. Auftakt ist bereits im vierten Quartal 2017 und das Projekt ist auf rund fünf Jahre angesetzt.

e-volo hat 2011 mit einem weltweit ersten bemannten Flug eines elektrischen Multicopters Luftfahrtgeschichte geschrieben. Mit dem 2017 vorgestellten Modell Volocopter 2X ist das Unternehmen weltweit führend, wenn es um Sicherheit und autonomes Fliegen geht. 18 Rotoren, vollständig redundante Antriebsstränge und eine intelligente autonome Steuerung bieten ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit „Made in Germany“. Nun wird die Technologie in Dubai auch unter härtesten klimatischen Bedingungen weiter erprobt. e-volo sieht Dubai als Vorreiter für einen riesigen entstehenden Markt und ist davon überzeugt, dass viele weitere Metropolen folgen werden.

Die Entscheidung für e-volo ist in Dubai sehr sorgfältig abgewogen worden. Eine Delegation von RTA besuchte mehrere autonome Luftfahrzeughersteller und die deutsche Volocopter-Gesellschaft wurde wegen der Einhaltung der höchsten internationalen Sicherheitsstandards ausgewählt. Die strengen Standards der Deutschen Luftfahrtbehörde, die die höchste Stufe aller Sicherheitskriterien in Anspruch nehmen, waren letztendlich ausschlaggebend für die Entscheidung zur zukünftigen Partnerschaft.