Zurück

Dubais älteste und am schnellsten wachsende Freizone ist das DMCC, das Dubai Multi Commodities Centre im Jumeirah Lake Towers District. Es wurde 2002 als strategische Initiative der Regierung von Dubai mit dem Ziel gegründet, Dubai mit einer phsikalischen und finanziellen Infrastruktur auszustatten, die Dubai zu einem Zentrum weltweiten Handelns macht. Diese Ziele sind heute 15 Jahre nach der Gründung weit übererfüllt.

Das DMCC begrüßte alleine im Jahr 2016 2.016 neue Mitgliedsunternehmen in seiner Freizone. Dies entspricht einem Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr und kummuliert eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate Von 33 Prozent in den letzten Jahren. Das DMCC beherbergt heute 13.500 Unternehmen und ist damit die größte Freizone der Welt. Das DMCC wurde zum zweiten Mal in Folge von der Financial Times als die weltweit führende Freizone ausgezeichnet.

Die Verantwortlichen des DMCC sehen ihren Erfolg in der konkurrenzlosen Qualität der Infrastruktur, in der professionellen Qualität und in der Begünstigung der Zeitzone, die einen Zeitzonen-Mittelpunkt der Welt darstellt, begründet. Nach ihren Aussagen tut man im DMCC für die ansässigen Unternehmen alles, was man tun kann: Von der Einführung digitaler Dienste bis hin zur Bereitstellung eines unternehmensfreundlichen Regulierungsumfelds.

Die DMCC-Community umfasst heute 66 Büro- und Wohntürme mit einem Gemeinschafts- und Immobilienportfolio, das auf höchstem Niveau gehalten wird, um mit über 87.500 Menschen in Jumeirah Lakes Towers zu leben, zu arbeiten und zu entspannen.