Zurück

Die Vereinigten Arabischen Emirate experimentieren bereits seit langem mit anerkannten Universitäten an der Nutzung von wassertragenden Wolken. In Wüstenregionen hat Regenwasser lebenserhaltenden Status und die Jagd auf neue Cloud-Seeding-Methoden und -Technologien, um Regenwasser in die ausgedörrten Gebieten der Vereinigten Arabischen Emirate zu bringen, sind vielfältig. Diese Versuche setzen sich mit einem vielversprechenden neuen Experiment mit unbemannten Luftfahrzeugen, so genannten Drohnen, fort. Sie sind Bestandteil der dritten Phase des United Arab Emirates Research Programme for Rain Enhancement Sciences (UAEREP).

Mit den neuen Experimenten wendet man sich von den bisher traditionellen Versuchen, mit Salzverteilung in den Wolken die Bildung und Freisetzung von Wolkenfeuchtigkeit zu fördern und in Regen umzusetzen, ab. Die neuen Versuche konzentrieren sich auf die Wirkung von elektrischen Ladungen in regentragende Wolken. In den neuen Experimenten legen Drohnen elektrische Ladungen in die Wolken. Damit fördern sie die schnellere Verbindung kleinster Wassertröpfchen zu größeren Einheiten, so dass dadurch schneller oder überhaupt erst Regenfall einsetzen kann.

Mit diesen Projekten sichern sich Abu Dhabi und die Vereinigten Arabischen Emirate die Vorreiterrolle als internationales Kompetenzzentrum für die Wissenschaft der Regenerforschung.