Zurück

Weltberühmt ist die Restaurant-Ikone Le Cirque in der East Street in New York. Mittlerweile gbt es das Restaurant-Konzept auch in Las Vegas, Neu Dehli, Mumbai, Bangalore, in der Dominikanischen Republik und in Abu Dhabi. Ab April dürfen sich auch die Feinschmecker in Dubai auf diese erlesene Adresse freuen. Und zwar im The Ritz-Carlton Dubai International Financial Centre. Das Le Cirque geht auf seine Gründung im Jahr 1974 zurück. Der Gründer Sirio Maccioni machte Le Cirque in New York berühmt für seine Affen, die Zirkusatmosphäre mit Bällen und einer Zeltumbauung. All dies wurden die symbolischen Darstellungen des Restaurants.

Chefkoch ist Manuel Olveira Seller, der seine Erfahrung u.a. aus dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Madrider Restaurant Sergi Arola Gastro mitbringt. Mit Blick auf die Terrasse bietet das Le Cirque Dubai einen Wintergarten, einen halb-privaten Speisesaal und einen Banketttisch mit Platz für bis zu 20 Personen.

Vielversprechend klingt die klassische französische Küche mit einer Drehung in das Italienische: frische, helle und zeitgenössische à la carte Gerichte. Auf der Speisekarte finden sich Hummerrisotto, Crème Brulee, geröstetes Lammgestell mit saisonalem Gemüse und Pommes Püree. Oder man findet Gefallen an hausgemachten Cappelletti gefüllt mit Krabbentarte und serviert mit Krabbengratin.

Chefkoch Manuel Olveira Seller und sein Team haben auch eine Reihe von Gerichten entwickelt, die an die kulinarische Szene von Dubai angepasst wurden: Salat Le Cirque mit Mesclunblättern, Avocado, marinierten Tomaten, Gurken Crostini und Senfdressing. Ein Genuss ist der marinierte und gegrillte Oktopus mit Kichererbsen und marinierten Kirschtomaten.