Zurück

Von den gerade veröffentlchten Wirtschaftszahlen des Emirats Dubai träumen viele Länder, auch wenn man in Dubai selbst von den eigenen Zahlen enttäuscht ist: Das Wirtschaftswachstum Dubais betrug im Jahr 2016 2,7 Prozent und lag damit unter dem Wachstum von rund 4 Prozent im Vergleichzeitraum 2015. Das geringer ausgefallene Wachstum ist auf die niedrigen Ölpreise des vergangenen Jahres und auf eine leichte Abkühlung des weltweiten Handels zurückzuführen.

Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Emirats Dubai, kündigte jedoch bei der Veröffentlichung der jüngsten Zahlen eine weitere Zunahme der Wirtschaft von wenigstens 3,1 Prozent für das Jahr 2017 an. Dubai wird mit einer diversifizierten Wirtschaft, die auf Tourismus und internationale Dienstleistungen für Unternehmen konzentriert ist, die meisten der arabischen Öl exportierenden Staaten in einer Ära der niedrigen Ölpreise übertreffen.

Der Minister für Wirtschaft Sultan Al Mansouri sagte, dass er erwartet, dass das BIP-Wachstum des Landes in diesem Jahr nahezu konstant bei 3 Prozent wie im Vorjahr liegen werde. Dabei investiert Dubai weiterhin großzügig in Immobilien und Verkehrsprojekte. Für die World EXPO 2020 sind die meisten geplanten Vorhaben bereits in der Umsetzung, teilweise sogar schon kurz vor Fertigstellung. Alleine für Infrastrukturmaßnahmen wurden die Etats um 27 Prozent erhöht. Der Staatshaushalt für das kleine Emirat liegt bei 12,9 Mrd. US $.