Zurück

Eine neue 62 km lange Autobahn zwischen Abu Dhabi und Dubai soll zukünftig die derzeitige Straßenverbindung zwischen den beiden wichtigsten Städten der Vereinigten Arabischen Emirate nachhaltig erleichtern. Mit dieser wichtigen Infrastrukturmaßnahme will man den Bedürfnissen des gegenwärtigen und künftigen Wachstums der Region gerecht werden.

Die Autobahn ist eines der größten Infrastrukturprojekte im Rahmen des Abu Dhabi 2030 Urban Structure Framework Plan (Capital 2030), einer Initiative, die vom Abu Dhabi Urban Planning Council (UPC) 2007 ins Leben gerufen und 2015 aktualisiert wurde.

Als strategische Arterie, kann die neue Autobahn zusätzlichen Verkehr, vor allem während der Stoßzeiten, aufnehmen. Es ist eine Alternative zu der aktuellen Abu Dhabi und Dubai Autobahn. Die neue Straße bietet auch Zufahrt zu dem internationalen Flughafen Abu Dhabis sowie zu Yas und Saadiyat Island. Sie wird am Ende der Sheikh Mohammed bin Zayed Straße beginnen und führt durch den Forstgrünen Gürtel, Al-Maha-Wald, Khalifa-Hafen-Industriezone und Bida Khalifa, die sich mit der Al-Ajban-Straße kreuzen und Al Shahama, das Zayed-Militärlager und das Al-Falah-Gebiet bis zur Kreuzung Sweihan-Straße.

Die Straße wird auch die Entwicklung neuer Wohngebiete wie Südal Shamkha, Nordal Wathba, Al Falah und die Weiterentwicklung bestehender Gebiete wie Al Shamkha, Al Shawamekh und Bani Yas fördern.