Zurück

Der World Travel Market, London, ist der zweitgrößte weltweite Branchentreff der Tourismusindustrie. Hier geben sich die Repräsentanten der Länder ein Stelldichein und hier werden die Kontingente der kommenden Monate verhandelt. Für die einzelnen Emirate der VAE ist London immer ein wichtiges Datum im Kalender, denn nicht nur Großbritannien zählt zu den Kernzielgruppen, alle europäischen Länder nehmen an ihrer Bedeutung für die Tourismus Region Vereinigte Arabische Emirate immer mehr zu.

Ein Besuch auf dem diesjährigen World Travel Market in London war wie eine Reise von Abu Dhabi über Dubai, Sharjah, Ajman, Fujairah nach Ras Al Khaimah bis hin nach Umm Al Quaim. Sind es heute noch rund 17,6 Millionen Besucher, die eines der Emirate besuchen, werden es in wenigen Jahren mehr als 20 Millionen sein. So sah man auch viele Emiratis in London an den Beratungsständen der Touristikzentralen, Hotels und Frezeiteinrichtungen.

Während Dubai und, in jüngerer Zeit Abu Dhabi, beide auf der internationalen Tourismuskarte fest verankert sind, drängen die kleineren Emirate des Landes auch darauf, mehr ausländische Besucher anzulocken, wie ihre Präsenz an der WTM beweist. Sharjah hat zum Beispiel mit der Einführung einer familienfreundlichen Kampagne unter dem Namen „Sharjah My Family Destination“ neue Akzente im Bereich des Familienurlaubs in den VAE gesetzt. Ras Al Khaimah setzt neben dem Aspekt des familienfreundlichen Urlaubs auf sportliche Aktivitäten in den Bergen. Ajman punktet mit der Nähe zu Dubai bei gleichzeitigem Angebot von ruhigen Stränden und wundervollen Hotelanlagen.

Die Investitionen der Vergangehheit in den VAE hat eine Vielzahl von Weltklasse-Attraktionen in allen Emiraten enorm erhöht. Dieses Jahr allein hat das Land Motiongate Dubai, Bollywood Parks Dubai und Legoland Dubai geschaffen. Der Kreuzfahrt-Tourismus hat mit dem neuen Abu Dhabi Kreuzfahrt-Terminal und die Entwicklung von Sir Bani Yas Island das bisherige Angebot getoppt.

Im kommenden Jahr sieht man der Eröffnung des spektakulären Louvre Abu Dhabi entgegen und erwartet mit Spannung in Dubai Madame Tussauds. Bis 2018 gibt es Pläne für zwei neue Mega-Malls in Abu Dhabi. Wichtigste neue Attraktionen werden auf Yas Island die weltweit größte Flugkammer für Fallschirmspringen und, die weltweit höchste Kletterwand sein. Ganz zu schweigen von dem neuen Themenpark von Warner Bros World Abu Dhabi, die die Besucherzahlen von 25 Millionen im Jahr 2015 auf 30 Millionen im Jahr 2018 steigern sollen.

Die enormen Investition in Themenparks und in die touristische Infrastruktur hat folglich den Markt für die Hotellerie signifikant belebt. und viel Potenzial für Wachstum geschaffen. Alleine die Marriott Gruppe verfügt heute über 43 Betriebe mit über 14.000 Zimmern. Bis 2022 sollen es dann 82 Betrebe mit mehr als 23.000 Zimmer sein.

Die InterContinental Hotel Group (IHG) verfügt über 19 Immobilien in den VAE und plant, in den nächsten fünf Jahren die Zimmeranzahl um 40 Prozent zu steigern. Auch lokale Hotelgruppen expandieren in der Region. Rotana Hotels & Resorts beispielsweise plant, bis 2020 100 Hotels zu eröffnen und bis Ende 2017 16 neue Objekte zu eröffnen.