Zurück

Von November bis jeweils April des kommenden Jahres ist das Global Village die größte saisonale Kulturveranstaltung der Region und bietet seinen Besuchern eine unglaubliche Fülle an Festivals, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung in einem Open-Air-Vergnügungspark. Rund 70 Länder präsentieren sich, ihre Kultur ihre Lebensweisen und kulinarischen Spezialitäten in 36 Pavillons. Mehr als 50 aufregende Fahrgeschäfte unterhalten die Besucher und für Speis und Trank sorgen 26 Restaurants aus der ganzen Welt.

In der neuen Saison sind nun auch die Ukraine, Serbien und Rumänien dabei. Da geht es um Lebensmittel, Süßigkeiten, Seife und Souvenirs die unter dem prächtigen Eingang zum Pavillon präsentiert werden. Die Produkte aus der Ukraine finden zum ersten Mal in der 21 jährigen Geschichte von Global Village Zugang zu einem neuen Publikum. Darunter befindet sich auch eine Künstlerin, die sich auf temporäre Tatoos spezialisiert hat. Gerade im arabischen Raum findet dies natürlich erfreuten Anklang.

Der Osteuropa-Pavillon verbindet mehrere neue Bereiche des diesjährigen Global Village, das bis zum 8. April läuft. In diesem Jahr gibt es zusätzlich auch einen Fernost-Pavillon, der Indonesien. Japan, die Philippinen und Südkorea repräsentiert. Auch ein separater algerischer Pavillon ist in dieser neuen Saison zu besuchen..