Zurück

In Ras Al Khaimah, dem nördlichsten der Vereinigten Arabischen Emirate, eröffnet im November die erste gewerbliche Via Ferrata der Region. Dieser Klettersteig umfasst drei Parcours verschiedener Schwierigkeitsgrade. Die neuen Abenteuer-Angebote erstrecken sich über eine Distanz von 470 Metern entlang der felsigen Abhänge des 1.934 Meter hohen Jebel Jais, des höchsten Bergs der VAE und Teil der Al Hadschar-Gebirgskette.

Auf dem Via Ferrata-Gelände gibt es drei Start- und Zielpunkte sowie Seilrutschen von rund 50, 60 und 300 Metern Länge für verschiedene Alters- und Fitness-Levels. Unter der Anleitung von Profis starten täglich um acht und um 13 Uhr geführte Touren. Auf dem Standardparcours Ledge Walk sind pro Runde durchschnittlich acht Abenteurer ungefähr vier Stunden unterwegs. Die Bewältigung der technisch anspruchsvolleren Route Middle Path dauert circa dreieinhalb Stunden, die der höher gelegenen senkrechten Strecke Julphar Scare anderthalb Stunden. Das Mindestalter für die Teilnahme ist zwölf Jahre. Die Gewichtsbegrenzung beträgt 41 bis 98 Kilogramm.

Die neue Via Ferrata hat hohes Niveau und ist das erste einer Reihe von Abenteuern, die speziell für naturverbundene und abenteuerlustige Besucher in den Bergen entwickelt wurde. Alle Gäste müssen sich zuerst auf dem Standardparcours beweisen, bevor sie die technisch schwierigeren Routen angehen können.

Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) erklärt: „Die Region birgt ein riesiges Potential. Auf dem Reißbrett existieren bereits die längste Zip-Line der Welt sowie ein Abenteuerpark. Deren Eröffnung ist für das vierte Quartal 2017 geplant. Wir sind sicher, dass die Via Ferrata und die weiteren Angebote für Abenteuer-Tourismus bei in- wie bei ausländischen Besuchern und sportaffinen Zielgruppen sehr gut ankommen werden. Wir sind mit Partnern in verschiedenen Märkten im Gespräch, um gemeinsam diese Nische für die spektakuläre Gebirgsregion zu schaffen.“

Die Via Ferrata wird von einem hochqualifizierten Team von Absolute Adventure, einem der größten Abenteuer-Anbieter in den Golfstaaten, nach strikten Sicherheitsvorgaben und einem Notfall-Bergungsplan betrieben. Das 35-Personen Team besteht aus Outdoor-Ausbildern mit gültiger Erste Hilfe-Zertifizierung für schwer zugängliche Gebiete.

Die Fahrzeit von den Strandhotels zum neuen Klettersteig beträgt ungefähr 45 Minuten. Für Besuchergruppen wird ein kostenloser Transfer ab Ras Al Khaimah Stadtmitte eingerichtet. Die durchschnittliche Temperatur im Gebirge liegt zehn Grad Celsius unter der an der Küste.

Weitere Informationen: www.jebeljais.ae