Zurück

Der neue Dubai Safari Park, der Ende des Jahres 2016 seine Tore für die Besucher öffnen wird, erhält immer mehr Bewohner. Der Park, der nunmehr zu fast 75 Prozent fertiggestellt ist, beherbegt bereits Löwen, Bären und Fledermäuse. Nun ziehen die ersten asiatischen Elefanten in den Park ein. Laut WWF sind asiatische Elefanten die größten Landsäugetiere des Kontinents. Sie können in der Körperlänge fast sechseinhalb Meter und drei Meter Schulterhöhe erreichen; das Gewicht bis zu fünf Tonnen.

Die Pläne für den neuen Dubai Safari Park gehen übrigens schon rund zehn Jahre zurück. Begonnen wurde mit der Entwicklung im Jahr 2012, und es ist erklärtes Ziel unter die Top-Fünf der besten und attraktivsten Safariparks der Welt zu kommen. Die angestrebte Zahl der Tagesbesucher liegt immerhin bei rund 10.000. Besondere Attraktionen sind neben den verschiedenen Tierarten die drei geplanten Dörfer: African Village, das arabische Dorf und Safari Village.

Jedes Dorf verfügt über eine einzigartige und authentische Architektur. So unternehmen die Besucher dann eine Reise in verschiedene Teile der Welt. Für Erwachsene und Kinder jeden Alters wird der Park ein Erlebnisaufenthalt unvergleichbarer Dimensionen bieten.