Zurück

Etihad Airways ist erneut mit dem Crystal Cabin Award in der Kategorie „Cabin Concepts“ ausgezeichnet worden. Die Fluglinie erhielt den Preis in diesem Jahr für ihre Boeing 787, die mit den neuen First Suites ausgestattet ist – eine Besonderheit der Dreamliner-Flotte. Die Verleihung fand in Hamburg im Rahmen der Aircraft Interiors Expo statt. Damit gewinnt Etihad Airways zum zweiten Mal in Folge diesen Award für ihre innovativen Produkt-Neuheiten. 2015 wurden die Designs und Produkte des Oberdecks des Airbus A380 prämiert.

Der Crystal Cabin Award ist die einzige internationale Auszeichnung, die exzellente Innovationen im Bereich der Kabinen-Gestaltung würdigt. Die Jury des Preises besteht aus mehr als 20 Mitgliedern, darunter Akademiker, Ingenieure, Repräsentanten von Flugzeugherstellern und Fluglinien sowie Fachjournalisten, die über eine fundierte Expertise im Bereich der Flugzeuginnenausstattung verfügen.

Die Innenausstattung der Boeing 787 von Etihad Airways ist genauso anspruchsvoll wie die des Airbus A380. So beinhalten alle Elemente der Kabinengestaltung die gleichermaßen wegweisenden Innovationen – von einer einzigartigen Einrichtung bis hin zum revolutionären Sitzdesign. Darin spiegelt sich die nächste Phase der Markenreife von Etihad Airways sowie das aufregende Wachstum Abu Dhabis wider.

Die First Class der Boeing 787 wurde eigens für Etihad Airways entworfen. Die Herausforderung für die Fluglinie und das EDC war es, ein Produkt zu entwickeln, das ebenbürtig mit den hohen Standards von Raum, Eigenschaften und Luxus der First Apartments an Bord des Airbus A380 ist. Jedoch ist es so konzipiert, dass es sich in die kleinere Boeing 787 integrieren lässt. Unter Beachtung dieser Punkte konnte es erstmals gelingen, eine First Class Suite für diesen Flugzeugtypen zu entwickeln.

Die wichtigste Maßgabe war die Gestaltung eines Umfelds, das zur hochgelobten Service- und Gastfreundschaftsphilosophie der Airline passt. Ein Umfeld, das es dem Bordkoch und der Besatzung unkompliziert und effizient ermöglicht, ein unvergleichliches Flugerlebnis zu bieten. Außerdem sollte ein Design entwickelt werden, das Entertainment, Licht und Komfort-Systeme ganzheitlich integriert – so, dass den Gästen der First Class die Atmosphäre einer Boutique Hotel Suite vermittelt wird.

Entstanden ist ein Boeing 787 First Class Produkt, das durch ein schlankes sowie optisch ansprechendes Design besticht. Sie ist großzügig gestaltet und bietet daher viel Platz und ein hohes Maß an Privatsphäre. Jede First Class Suite ist mit einem individuell einstellbaren Sitz mit Luftkissensystem von Lantal ausgestattet, der sich in ein 2,04 Meter langes, komplett flaches Bett verwandeln lässt. Der Sitz ist mit feinem italienischen Leder von Poltrona Frau augestattet. Darüber hinaus befinden sich in jeder Suite eine Minibar, eine Garderobe und ein Tisch, an dem ein weiterer Gast begrüßt werden kann. Für ein Höchstmaß an Privatsphäre sorgen die 1,47 Meter hohen Schiebetüren. Vier der insgesamt acht First Suites bieten die Option, sich in einen Raum für zwei Personen verwandeln zu lassen – eine optimale Lösung für Gäste, die gemeinsam reisen.

Bei der Entwicklung der Premium-Innenausstattung wurde eng mit Boeing zusammen gearbeitet. So ist es gelungen, einzigartige Lichtszenarien zu entwerfen, die sowohl mit der Decken- und Innenverkleidung sowie mit dem Stil der Suite harmonieren. Eine weitere Besonderheit sind die elektrochromen Fenster, die 65 Prozent größer sind als die von anderen Flugzeugen dieser Klasse und damit mehr natürliches Licht einlassen. Die Fenster sind mit Sonnenblenden ausgestattet, die ein elektrisiertes Gel enthalten, welches sich je nach Stromstärke verdunkelt.

Die First Class Badezimmer der Boeing B787 sind mit den gleichen Design-Elementen gestaltet wie die der Airbus A380-Flotte.