Zurück

Felix Neugart ist Nachfolger von Dr. Peter Göpfrich als Geschäftsführer der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer (AHK) und als Delegierter der Deutschen Wirtschaft für die Golfregion mit Zuständigkeit für Oman, Katar, Kuwait sowie den Irak.
Der Politikwissenschaftler startete seine Karriere an der LMU München in einem Politikberatungsprojekt der Bertelsmann-Stiftung. 2006 wechselte er als Referatsleiter für die MENA-Region zum Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK e.V). 2010 wurde er im DIHK stellvertretender Bereichsleiter für Internationales, seit 2014 war er Leiter des Bereichs Außenwirtschaftspolitik. Der 43-jährige interessiert sich seit vielen Jahren für die Region und spricht Arabisch.

Die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK) ist Teil des Netzwerkes der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) mit 130 Standorten in 90 Ländern weltweit. Seit ihrer Gründung als bilaterale Handelskammer im Mai 2009, ist die AHK auf über 500 Mitgliedsunternehmen angewachsen. Zusätzlich zu Ihrer Rolle als offizieller Repräsentant der Deutschen Industrie und Wirtschaft bietet die AHK deutschen und lokalen Unternehmen u.a. Dienstleistungen zum Markteintritt und unterstützt als Mitgliederorganisation durch verschiedene Plattform zum Netzwerken den Ausbau der bilaterale Wirtschaftsbeziehungen.