Zurück

Nach ihrem 25. Jubiläum im vergangenen Jahr wird die Abu-Dhabi-Wüsten-Challenge 2016 noch größer und besser als je zuvor. Das Event am 01. April 2016 wird seinem Ruf als Abu Dhabis traditionsreichstes Sportereignis auch in diesem Jahr gerecht und präsentiert 2016 die Eröffnungsrunde der FIM-Cross-Country-Rally-Weltmeisterschaft sowie die zweite Runde des FIA-Cross-Country-Rally-World-Cup.

Die legendäre Abu-Dhabi-Wüsten-Challenge ist eine der renommiertesten Cross-Country-Rallys der Welt. Sie wurde von der emiratischen Motorsportikone und dem Präsidenten des ATCUAE Mohammed Ben Sulayem im Jahr 1991 gegründet. Im Laufe der Jahre haben sich bei dieser Veranstaltung die Größen der internationalen Motorsportszene auf den berühmten Dünen der VAE gemessen, darunter Carlos Sainz, Colin McRae, Ari Vatenan und Heinz Kinigadner. Nach seinem Sieg im Jahr 2015 hält Marc Coma derzeit den Rekord von acht ADDC-Titeln, da er zwischen 2006 und seinem Karriereende im letzten Jahr alle Rallys bis auf zwei gewann.

Frühere Wüsten-Challenges wurden auf Motorrädern, Quads, Allradfahrzeugen und Trucks auf verschiedenen Cross-Geländen im Emirat ausgetragen. Seit einigen Jahren findet das Event größtenteils in Abu Dhabis majestätischen Wüstenlandschaften statt.

Für den Wettkampf müssen die Teilnehmer zunächst zwei Tage lang Tests und Überprüfungen am Donnerstag und Freitag durchstehen, bevor eine besondere Etappe am Samstag über die Startreihenfolge entscheidet. Die eigentliche Rally beginnt dann früh am Sonntagmorgen, wenn die Wettbewerber den Start- und Stützpunkt am berühmten Yas Marina Circuit Abu Dhabis verlassen und fünf Tage lang die Liwa-Wüste des Empty Quarter durchmessen.