Zurück

Rund 7,25 Millarden Euro werden die Kosten für den ersten Abschnitt der größten Mall der Welt betragen. Natürlich ist sie in der Stadt der Superlative geplant: In Dubai. Die Dubai Holding hat in diesen Tagen den Start des Megaprojektes für 2017 angekündigt. Insgesamt wird das Projekt in vier Abschnitten realisiert. Der nun in Angriff zu nehmende erste Abschnitt soll dann zur EXPO 2020 fertiggestellt sein.

Ursprünglich war das Gesamtprojekt mit einer Investitionssumme von fast 20 Milliarden Euro als eine durchgängige, einzige Mall geplant. Mittlerweile wurden aber die Pläne verändert und sehen nun drei Shopping Malls vor. Auch die ursprünglich einmal geplanten 100 Hotels in dem Gesamtkomplex sind zunächst einmal von der weiteren Entwicklung abhängig. Chief Executive von Dubai Hoilding, Ahmad Bin Byat, unterstrich in einer kürzlichen Erklärung, dass es sich eben um ein sehr großes und komplexes Projekt handelt, und dass man sich ein Höchstmaß an Flexibilität offen halten muss. Auch hinsichtlich der äußeren Gestaltung, über die Entscheidung eine oder mehrere Shopping Malls, über Straßengeschäfte etc.