Zurück

Seine Hoheit Shaikh Mohammad Bin Rashid Al Maktoum, Vice-President und Prime Minister of the UAE und Ruler of Dubai, hat sich in den ersten Tagen des neuen Jahres 2016 von den detaillierten Planungen des Dubai Canal Projects persönlich unterrichten lassen. Er wurde von Saeed Humaid Al Tayer, Chairman der Meydan Group über die geplanten Bauten und die urbane Entwicklung, die auf den Bänken des Kanals entstehen, informiert.

Die Projekte werden auf einer Fläche von 4,7 Millionen Quadratmetern mit zweckgebundenen 605.000 Quadratmetern Gewerbeflächen realisiert. Sie beinhalten 5.345 Wohneinheiten und knapp 1.000 Hotelzimmer.

Die Gate Towers am Eingang des Kanals bekommen eine dreistöckige Einkaufsmall über dem Kanal mit rund 300.000 Quadratmetern. Sie werden 434 Shops und Restaurants beherbergen. Das Dach der Mall wird begrünt und gestaltet wie ein Park, um eine optische Verbindung zum nahe gelegenen Al Safa Park zu bekommen. Geplant ist zudem ein Fünf-Sterne Hotel, Hotel-Appartements und Marken-Appartements.

Zum Al Safa Park hin schließen sich vier Wohntürme mit 500 weiteren Shops und 1.141 Wohneinheiten an. Auf beiden Seiten des Kanals folgen dann noch rund 200 weitere Shops und Restaurants.

Das Dubai Canal Project trifft das Flussdelta, wo eine künstliche Insel entstehen wird. Diese erweitert den neuen Strand von Jumeirah Beach Park um einen Kilometer. Diese Erweiterung schafft Raum für Luxus-Immobilien in der Marina mit rund 60 Hafeneinrichtungen, 1.817 Wohneinheiten, 957 Fünf-Sternehotel-Zimmern, 347 Shops und Restaurants.