Zurück

Die Hauptmetropolen der Vereinigte Arabischen Emirate Dubai und Abu Dhabi sind bekannt für ihre Aufsehen erregenden Projekte. Egal ob in der Luftfahrt, bei Hotelkomplexen oder den Funparks: In den Vereinigten Arabischen Emiraten muss es immer etwas größer sein. So hat sich beispielsweise der Finanzplatz Dubai mit dem „Dubai International Financial Centre“ (DIFC) und der Hilfe europäischem Knowhows in kürzester Zeit einen weltweit erstrangigen Ruf erarbeitet.

Das DIFC kann bereits von über 1.300 Finanzgesellschaften berichten, die sich in Dubai registriert haben. Darunter befinden sich 21 der 25 weltgrößten Banken und 7 der 10 führenden Versicherungskonzerne. Zusammen beschäftigen diese Firmen vor Ort rund 18 000 Mitarbeiter.

Gleiches will nun auch Abu Dhabi erreichen. So hat der „Abu Dhabi Global Market“ (ADGM) bereits im Oktober 2015 mit Aktivitäten begonnen Mit einem Slogan “What business wants“ umwirbt Abu Dhabi weltweit potentielle Finanzunternehmen für seinen neuen Standort. Lizensierte Firmen sollen zu 100 Prozent im Eigentum der Gründer bleiben und genießen dann Steuerfreiheit.