Zurück

Das Emirat Dubai will bis 2030 rund 32 Mrd. US$ in den Ausbau des Flughafens Al Maktoum International Airport (AMIA) investieren. Die Ausrichtung der EXPO 2020 in Dubai verleiht dem Projekt neuen Schwung. Am Seehafen Jebel Ali Port startete Mitte 2015 eine neue Ausbauphase mit einem Investitionsvolumen von 1,6 Mrd. US$. Auch die Umschlagkapazität des Khalifa Port in Abu Dhabi soll bis 2030 erheblich vergrößert werden.

Dubais Stadtflughafen Dubai International Airport in Deira ist einer der geschäftigsten Flughäfen der Welt. Analysten erwarten einen weiteren kräftigen Anstieg des Passagier- und Frachtaufkommens. Dubai plant deshalb Milliarden in den Ausbau seines zweiten Flughafens, Al Maktoum International Airport, zu investieren. Nachdem Dubais Immobilienkrise den hochfliegenden Plänen ein vorläufiges Ende setzte, gibt die Vergabe der Weltausstellung EXPO 2020 an Dubai dem Projekt wieder neuen Auftrieb.

Im September 2014 kündigte das Emirat an, bis 2030 rund 32 Mrd. US$ in den Ausbau der Kapazitäten auf 200 Mio. Passagiere und 16 Mio. t Fracht pro Jahr investieren zu wollen. Derzeit können 5 Mio. Passagiere und 1 Mio. t Fracht transportiert werden. AMIA soll der größte Flughafen der Welt werden. Kritische Stimmen geben zu bedenken, dass Dubai hoch verschuldet ist und die Finanzierung des Projekts weiter unklar sei. Deshalb sei fraglich, ob der anvisierte Zeitplan eingehalten werden könne.

Der Ausbau des AMIA soll offiziellen Angaben zufolge in zwei Phasen über sechs bis acht Jahre erfolgen. In Phase eins sollen zwei Satelliten-Terminals mit einer Kapazität von 120 Mio. Passagieren pro Jahr entstehen. Es soll genügend Platz vorhanden sein, um gleichzeitig 100 Flugzeuge vom Typ Airbus A380 unterzubringen. Das Design für die erste Phase ist in Arbeit und ab 2016 werden die Ausschreibungen für die Hauptaufträge erwartet. Medienberichten zufolge wird bis zur EXPO 2020 die Fertigstellung von zumindest einem Terminal anvisiert. Im Jahr 2014 hatte UK Export Finance Dubai Exportkreditgarantien in Höhe von 2 Mrd. $ für das Flughafenprojekt angeboten; eine Entscheidung darüber wurde bislang nicht gefällt.

Der Bau des „Midfield Terminal“ am Flughafen Abu Dhabi ist laut MEED weit voran geschritten und soll Ende 2017 fertiggestellt werden. Der Bau des neuen Terminals im Wert von knapp 3 Mrd. $ ist Teil der Expansionsstrategie der nationalen Fluglinie des Emirats, Etihad Airways. Abu Dhabi hatte das Projekt 2008 zeitweilig gestoppt; Fahrt nahm das Vorhaben erst 2014 wieder auf.

Quelle: Katrin Pasvantis/Germany Trade and Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn