Zurück

Das Bündnis „Cruise Arabia“, das vom Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM), The Oman Ministry of Tourism (Oman Tourism) und Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) ins Leben gerufen wurde, präsentiert sich anlässlich der diesjährigen Seatrade in Hamburg vom 9. bis 11. September 2015 erstmals zusammen mit seinen neuen Partnern Qatar Tourism Authority (QTA) und Sharjah Commerce and Tourism Development Authority (SCTDA). Ziel ist es, die Region Arabischer Golf für den europäischen Kreuzfahrtmarkt verstärkt zu promoten und über neue Angebote zu informieren. Die Delegation am Messestand setzt sich zusammen aus Vertretern von dnata, Orient Tours, Sharaf Tours, Rais Hassan Saadi Group, Inchcape Shipping Services, DP World UAE Region, Etihad Airways, Abu Dhabi Ports Company, Regency Holidays, Gulf Adventure und Qatar International Adventures.

Laut Branchenverband CLIA (Cruise Lines International Association) verbrachten in 2014 rund 1,8 Millionen Deutsche ihren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Weltweit soll es in 2015 erstmals mehr als 23 Millionen Kreuzfahrtpassagiere geben. Dies erklärt die hohe Ausstellerdichte bei der Seatrade Europe, bei der mehr als 250 Aussteller aus über 50 Ländern vertreten sind.

„Cruise Arabia“ ist eine gemeinschaftliche Initiative von Omans Ministerium für Tourismus, Abu Dhabis Tourism & Culture Authority und dem Department of Tourism und Commerce Marketing, Dubai. Gegründet im Jahr 2013, arbeiten die drei Agenturen heute mit namhaften Partnern aus der Kreuzfahrtindustrie zusammen, um den Arabischen Golf und den Golf von Oman zu einem weltweit führenden Kreuzfahrtziel zu verwandeln.